(Probleme beim) Umtausch in Kolumbien

(Probleme beim) Umtausch in Kolumbien

Beitragvon Refajo » 05 Mär 2014, 12:53

Der Umtausch von Produkten ist in Kolumbien oft ein riesiges Problem. Nur ein Beispiel: Meine vorigen Vermieter hatten bei Carrefour ein "Frühstücks-Möbel" für die Küche gekauft. Als sie die Verpackung zuhause öffneten, mussten sie feststellen, dass ein Brett des Möbelstückes bereits gebrochen war. Carrefour hatte keine weiteren Möbel dieser Art auf Lager, um das kaputte Stück zu ersetzen, wollte aber gleichzeitig das Geld nicht erstatten! Das ist in Kolumbien leider gängige Praxis: Selbst bei berechtigtem Garantieanspruch gibt es kein Geld zurück, sondern nur einen Gutschein, mit welchem man dann ein ähnliches Produkt oder etwas gänzlich Anderes im gleichen Laden kaufen soll. Ich finde das eine Frechheit: Wenn das fehlerhafte Produkt nicht ersetzt oder repariert werden kann, würde ich immer auf eine Erstattung des Kaufpreises drängen und keinen Gutschein akzeptieren. Meine Vermieter meinten aber, das sei überall in Kolumbien so und rechtlich könne man da nichts machen. Da haben sie allerdings falsch gedacht, denn:


Der kolumbianische Verbraucherschutz informiert darüber, dass...

...alle Waren innerhalb von 5 Werktagen ohne Begründung umgetauscht werden können. Bei Versand zählen die 5 Werktage ab dem Zustellungsdatum.
...der Kunde immer das Recht hat, den Kaufpreis zu 100% erstattet zu bekommen. (Beim Versandhandel werden Versandkosten nicht erstatten und der Kunde übernimmt das Rückporto.)
...die Erstattung in Geld und nicht in Form von Gutscheinen zu erfolgen hat.



Ausgenommen vom Umtauschrecht sind u.a. Unterwäsche, Maßanfertigungen, Lotterielose und Aktienkäufe.

Quelle:
Derecho a retractarse de compras
http://www.eltiempo.com/economia/el-der ... 13559577-4
Benutzeravatar
Refajo
Moderator
 
Beiträge: 1474
Bilder: 73
Registriert: 20 Mär 2012, 21:53
Wohnort: Bogotá

Re: (Probleme beim) Umtausch in Kolumbien

Beitragvon Gado » 06 Mär 2014, 02:37

Beim „Umtausch“ muss man danach unterscheiden, ob die Ware fehlerhaft ist oder nicht. Ist sie fehlerhaft, hat der Käufer weitergehende Rechte, den Kauf rückgängig zu machen, als wenn der Käufer die Ware nur zurückgeben möchte, weil sie ihm nicht (mehr) gefällt.
Benutzeravatar
Gado
 
Beiträge: 711
Registriert: 08 Dez 2012, 03:47


Zurück zu Dienste & Geschäfte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron