Lesben durch Gastwirt diskriminiert

Diskussionen, Nachrichten auf Deutsch und Spanisch

Lesben durch Gastwirt diskriminiert

Beitragvon Gado » 11 Aug 2019, 07:08

Semana.com berichtet, der Betreiber eines Lokals habe zwei Frauen, die händchenhaltend miteinander sprachen, des Lokals verwiesen. Der kolumbianische Verfassungsgerichtshof habe den Betreiber unter anderem wegen Diskriminierung der lesbischen Frauen aufgrund deren sexueller Identität und Orientierung gerügt.

https://www.semana.com/nacion/articulo/ ... gay/626040

Nachdem ich den Artikel gelesen hatte, fragte ich mich, ob der dürftig mitgeteilte Sachverhalt eine Rüge wegen sexueller Diskriminierung hergebe. Die amtliche Verlautbarung des Verfassungsgerichtshofs schildert den Sachverhalt allerdings genauer:

Danach äußerte der Inhaber des Betriebs, es handle sich bei seinem Lokal um einen familiären Raum, zwei sich küssende und händchenhaltende Frauen seien ein Fremdkörper in seinem Geschäft, sein Lokal sei nicht für Paare desselben Geschlechts.

In diesen Äußerungen hat der Verfassungsgerichtshof eine Verletzung der derechos fundamentales a la dignidad humana, al libre desarrollo de la personalidad, a la intimidad, a la vida privada, a la igualdad y a la prohibición de discriminación gesehen. Er gab dem Eigentümer des Lokals auf, sich schriftlich und privat bei der Beschwerdeführerin zu entschuldigen. Außerdem müsse der Eigentümer in Zukunft der Beschwerdeführerin den Zugang und den Aufenthalt in seinem Lokal ohne Einschränkungen aufgrund sexueller Orientierung gestatten.

http://www.corteconstitucional.gov.co/n ... xual.-8752

Deutsche Gerichte hätten die Diskriminierung durch den Betreiber des Lokals ebenfalls beanstandet. Allerdings ist dem deutschen Recht eine Verurteilung, sich bei der Person, die in ihrem Persönlichkeitsrecht verletzt wurde, zu entschuldigen, fremd.

https://www.stroemer.de/index.php/beitr ... etroffenen
Nr. 2.a)
Benutzeravatar
Gado
 
Beiträge: 690
Registriert: 08 Dez 2012, 03:47

Re: Lesben durch Gastwirt diskriminiert

Beitragvon heine » 11 Aug 2019, 07:49

Der kolumbianische verfassungsgerichtshof wird mir immer unheimlicher
wenn dieser verfassungsgerichtshof ausdrücklich erlaubt und billigt, dass sich zwei Frauen in einem öffentlichen Lokal küssen dürfen
Dann muss er konsequenterweise auch erlauben, dass sich zwei Frauen an den geschlechtsteilen anfassen und womöglich sogar unter Zuhilfenahme eines Dildo eine Art geschlechtsverkehr ausüben und das alles unter den Augen der übrigen Gäste
Denn von einer Grenze ab wann von einer Unzumutbarkeit des anblicks sexuelle Handlungen auszugehen ist, ist ja in der Entscheidung des verfassungsgerichtshofs offenbar keine Rede
Wie gesagt, dieser verfassungsgerichtshof wird mir immer unheimlicher
heine
 
Beiträge: 261
Registriert: 01 Mai 2016, 22:01

Re: Lesben durch Gastwirt diskriminiert

Beitragvon Gado » 12 Aug 2019, 05:00

Hätte der Lokalbesitzer verlauten lassen, dass er allen Gästen Händchenhalten und Küssen untersage, hätte er das lesbische Paar nicht diskriminiert. Er äußerte aber, sein Lokal sei nicht für Paare desselben Geschlechts, und diskriminierte damit gleichgeschlechtliche Paare.
Benutzeravatar
Gado
 
Beiträge: 690
Registriert: 08 Dez 2012, 03:47

Re: Lesben durch Gastwirt diskriminiert

Beitragvon heine » 12 Aug 2019, 07:17

Wenn die keine sexuellen Handlungen vorgenommen hätten, dann hätte kein Mensch bemerkt, dass das zwei Lesben sind
Es geht also gar nicht um die gleichgeschlechtlichkeit, sondern es geht um sexuelle Zurschaustellung in der Öffentlichkeit
Die Entscheidung des verwaltungsgerichtshofs ist eine Katastrophe
Gado, deine Berichte zeigen mir wieder einmal, dass es auch im Bereich der Justiz dritte Welt gibt
heine
 
Beiträge: 261
Registriert: 01 Mai 2016, 22:01

Re: Lesben durch Gastwirt diskriminiert

Beitragvon Gado » 13 Aug 2019, 02:25

Gleichgeschlechtliche Paare dürfen sich in Kolumbien und in Deutschland so küssen und Händchen halten, wie es verschieden geschlechtliche Paare dürfen - nicht weniger und nicht mehr.
Benutzeravatar
Gado
 
Beiträge: 690
Registriert: 08 Dez 2012, 03:47

Re: Lesben durch Gastwirt diskriminiert

Beitragvon heine » 13 Aug 2019, 07:21

"Gleichgeschlechtliche Paare dürfen sich in Kolumbien und in Deutschland so küssen und Händchen halten, wie es verschieden geschlechtliche Paare dürfen - nicht weniger und nicht mehr."

Gado, das habe ich ja begriffen. Wenn in meinem Lokal ein heterosexuelles Paar sexuelle Handlungen vor den Augen der anderen Gäste vornehmen würde, dann würde ich dieses Paar auch rausschmeißen
das katastrophale an der Entscheidung des verwaltungsgerichtshofs ist doch, dass sie im Ergebnis homosexuelle Paare gegenüber heterosexuellen Paaren privilegiert
heterosexuelle Paare dürfen nicht vor den Augen anderer rumknutschen, schwule Paare aber schon, weil die sich sonst darauf berufen, sie würden als Schwule diskriminiert
und das hat der verwaltungsgerichtshof offenbar entweder nicht kapiert oder davor bewusst und gezielt die Augen verschlossen
heine
 
Beiträge: 261
Registriert: 01 Mai 2016, 22:01

Re: Lesben durch Gastwirt diskriminiert

Beitragvon Gado » 14 Aug 2019, 07:37

heine hat geschrieben:heterosexuelle Paare dürfen nicht vor den Augen anderer rumknutschen,


Das steht weder im Sachverhalt noch in den Gründen der gerichtlichen Entscheidung.
Benutzeravatar
Gado
 
Beiträge: 690
Registriert: 08 Dez 2012, 03:47

Re: Lesben durch Gastwirt diskriminiert

Beitragvon heine » 14 Aug 2019, 12:06

......zwei sich küssende und händchenhaltende Frauen.......
heine
 
Beiträge: 261
Registriert: 01 Mai 2016, 22:01


Zurück zu MEDIEN & POLITIK

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron